Kontakt

Simone Andris
Sekretärin

Tel. 0761/200-301
E-Mail simone.andris@caritas.de

 
Materialbestellung

CBP-Mitglieder haben die Möglichkeit für ihre Öffentlichkeitsarbeit Material mit dem Logo der CBP-Kampagne zu bestellen. Nähere Informationen finden Sie hier .

In der CBP-Geschäftsstelle steht Ihnen als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung:

Zorica Bozic
Sachbearbeiterin

Tel. 0761/200-579
E-Mail zorica.bozic@caritas.de

 
Kampagne und Kongress  

Der 2. CBP-Kongress 2014 im Rückblick

Mit unserem 2. CBP-Kongress vom 3. bis 5. Juni 2014 in Schwäbisch Gmünd hat die Kampagne ihren Höhepunkt und Abschluss gefunden. Mit der CBP-Kampagne „du • ich • wir … miteinander sein“ konnte im letzten Jahr eine hohe Aufmerksamkeit für die Belange von Menschen mit Behinderungen erreicht werden. Insbesondere die 10 Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2013 waren ein guter Anlass, um mit Politikerinnen und Politikern vor der Bundestagswahl ins Gespräch zu kommen. Viele Einrichtungen haben im Zuge dieser Kampagne eigene Veranstaltungen auf die Beine gestellt, um die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder einer psychischen Erkrankung am Leben in der Gesellschaft weiter voranzubringen.

CBP-Fahnen vor dem Kongresszentrum Peter Müller, Richter des Bundesverfassungsgerichts, am Rednerpult Die Sozialministerin von Baden-Württember Katrin Altpeter am Rednerpult

Auf dem CBP-Kongress "Auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft" nahmen insgesamt 500 ExpertInnen, PolitikerInnen, VertreterInnen von Selbsthilfe- und Angehörigen-Initiativen gemeinsam mit den CBP-Mitgliedern die aktuellen Herausforderungen wie die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Realisierung eines Bundesteilhabegesetzes in den Blick.

"Inklusion ist die politische Aufforderung, in unserer Gesellschaft Rahmenbedingungen zu schaffen oder angemessene Vorkehrungen zu treffen, unter denen alle Bürgerinnen und Bürger ihre selbstbestimmte Teilhabe verwirklichen können“, so der Präsident des DCV Prälat Dr. Peter Neher bei seinem einführenden Impuls. Peter Müller, Richter des Bundesverfassungsgerichts, lobte in seinem Eröffnungsvortrag die Beteiligung von Behindertenverbänden und Menschen mit Behinderungen bei der Erarbeitung des Völkerrechtsvertrages, der UN-Behindertenrechtskonvention; der Grundsatz „Nicht über uns ohne uns“ sei konsequent umgesetzt worden. Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, Baden-Württemberg, Katrin Altpeter sprach in ihrem Vortrag über die Herausforderungen der Teilhabe und Inklusion aus Sicht der Länder.

Einige Beiträge des Kongresses sind hier  dokumentiert. Weitere Beiträge sind in unserer Schriftenreihe CBP-Spezial in der Ausgabe 6 veröffentlicht und hier bestellbar . Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie .

  

Dr. Grüber im Inteview mit dem RadioteamProf. Prantl im Interview mit dem Radioteam

Auch der Kongress wurde von einem Team von „Radio sag´ was!“, dem inklusiven Radioprojekt der Katholischen Jugendfürsorge im Bistum Regensburg e.V., begleitet. Vor Ort stellten sich viele Interviewpartner/innen den Fragen der Reporter/innen. Das Radioteam stellte auch vielen Teilnehmern/innen und Mitwirkenden die Frage "Warum sind Sie gerne zum CBP-Kongress gekommen?" Hören Sie die Antworten der Interviewpartner/innen:

Dr. Harry Fuchs , Sozialexperte und Mitglied im Hauptvorstand der Deutschen Vereinigung für Rehabiliation (DVfR) Düsseldorf (Interview zum Thema: Bundesleistungsgesetz)
Dr. Katrin Grüber , Geschäftsführerin des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft, Berlin (Interview zum Thema: UN-Behindertenrechts-"Kon-wänn-zion")
Bischof Dr. Gebhard Fürst , Rottenburg-Stuttgart (Interview zum Thema: Inklusion)
Prof. Dr. Heribert Prantl , Chefredakteur, Leiter Ressort Innenpolitik, SZ München (Interview zum Thema "Inklusion als zweite Deutsche Einheit")

„Warum sind Sie gerne zum CBP-Kongress gekommen?“

Peter Wichelmann , KJF Regensburg, Leiter Abteilung Personal
Thomas Moser , Gesamtleiter St. Paulusstift Landau
Dr. Hubert Soyer , Gesamtleiter Regens Wagner Stiftung Absberg
Michaela Kopp , Fachbereichsleitung Caritasverband für das Dekanat Emsdetten-Greven e.V.
Volker Hövelmann , Geschäftsführer St. Rochus-Hospital, Telgte
Wilfried Gaul-Canjé , Geschäftsführer der St. Augustinus-Behindertenhilfe gGmbH, Neuss
Hubert Sorg , Direktor Stiftung Haus Lindenhof Schwäbisch Gmünd
Jürgen Kunze , Vorstand Stiftung Haus Lindenhof Schwäbisch Gmünd
Dr. Thorsten Hinz , Geschäftsführer, Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., Freiburg
Dr. Franz Fink , Leiter des Referats Alter, Pflege, Behinderung im Deutschen Caritasverband e. V., Freiburg
H. Borucker , Referent Deutscher Caritasverband, Landesverband Bayern e. V., Referat Behindertenhilfe
Johannes Magin , 1. Vorsitzender des Verbandes Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., Freiburg
Rupert Vinatzer , Gesamtleiter Wohnen, Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg
Gitta Bernshausen , Vorstand Sozialwerk St. Georg, Gelsenkirchen
Dr. Hans-Martin Brüll , Stabstelle Ethik beim Vorstand der Stiftung Liebenau, Meckenbeuren-Liebenau
Peter Schmitt , Therapieleiter Pater-Rupert-Mayer-Zentrum Regensburg
Reinhard Mehringer , Gesamtleiter Pater-Rupert-Mayer-Zentrum Regensburg
Phil Hubbe , Karikaturist aus Magdeburg

Fotos: Clemens Beil und Carl Prämaßing